berlin-tipps.net

Brandenburger Tor

Das Wahrzeichen Berlins

Das Brandenburger Tor wurde Ende des 18. Jahrhunderts von Friedrich Wilhelm II. in Auftrag gegeben. Es steht in der Mitte Berlins am Pariser Platz am Ende der Straße des 17. Junis. Nebenan steht das weltberühmte Luxushotel Adlon.

Das Brandenburger Tor ist ein 26 Meter hohes, gut 65 Meter breites und 11 Meter tiefes Bauwerk aus Elbsandstein. Es steht auf sechs Säulen und wird gekrönt von der Quadriga, einer riesigen Figur auf einem zweirädrigen Streitwagen, der von vier Pferden gezogen wird. Es gibt zwar einige Wahrzeichen für Berlin, aber das Brandenburger Tor ist wohl das berühmteste ganz Berlins, wahrscheinlich nicht zuletzt, weil es auch ein Symbol der Wiedervereinigung ist. Denn es war ein Teil der innerdeutschen Grenze, der die Stadt lange Jahre in einen Ost und einen Westteil teilte.

Anfahrt Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor steht am Pariser Platz in 10117 Berlin. Sowohl mit der U Bahn (U55), mit den S Bahnen (S1, S2, S25), sowie mit den Bussen (TXL und 100) gut zu erreichen: Station S- und U-Bhf Brandenburger Tor.