berlin-tipps.net

Der Döner Kebab

Döner Kebab in Berlin

Der Döner Kebab (kurz Döner) ist wohl eines der beliebtesten Imbissgerichte in Berlin geworden. Der Anfang des Siegeszugs in Deutschland nahm der Döner wohl in den 1970er Jahren mit der Eröffnung der ersten Dönerimbiss in Berlin Kreuzberg. Genaueres ist allerdings nicht bekannt. Bis heute sind immer weitere Dönerimbisse entstanden, wie viele genau, weiß wohl keiner. Ob ein  ganz kleiner Verkaufsladen, wo es einfach „Döner auf die Hand“ gibt oder ein richtiges Restaurant, manche behaupten es gibt in jeder Straße in Berlin einen Döner. So viele sind es wohl nicht, allerdings kann man in Berlin in vielen Gegenden zu jeder Tages- und Nachtzeit einen Döner bekommen.

Den Döner gibt es in verschiedenen Formen und Beilagen. Entweder als Döner Teller mit Reis oder Pommes und Salat und Soße oder, und das ist wohl die beliebteste Art, Dönerfleisch mit Salat und Soße im Brot. Beim Brot hat man die Wahl; zum einen im Fladenbrot (Standard Döner) oder in einem speziellen Teig eingerollt, genannt Yufka, der Dürum Döner. Bei der Soße kann man meist zwischen den Geschmacksrichtungen Knoblauch, Kräuter oder Scharf wählen.

Berlin Tipps empfiehlt: Wo es nun in Berlin den besten Döner gibt, darüber lässt sich wunderbar streiten, sodass es schwierig ist, hier eine Empfehlung abzugeben. Was man als Tipp mitgeben kann: Auf jeden Fall schauen, wie der Salat und wie der Dönerspieß aussieht, ist es frisch und riecht lecker, dann kann man ruhig probieren. Ob die Gewürze und Soßen den eigenen Geschmack getroffen haben, kann man eh erst nach dem Probieren für sich selbst bewerten…, und wenn nicht, dann einfach auf zum nächsten Dönerimbiss.